brauhaus hohenaschau bier flasche
neugruender stangl schäffer bier
brauhaus hohenaschau kampenwand bier geniessen
brauhaus hohenaschau anstossen freunde
brauhaus hohenaschau anstossen radeln
brauhaus hohenaschau lagerfeuer
brauhaus hohenaschau stammtisch
slider1
Brauhaus Hohenaschau
Brauhaus Hohenaschau
Brauhaus Hohenaschau
Brauhaus Hohenaschau
Brauhaus Hohenaschau
Brauhaus Hohenaschau
previous arrow
next arrow

Brauhaus Hohenaschau - Zwei Aschauer - Eine Idee

Die Idee Brauhaus Hohenaschau hatten wir beide schon lange, doch den endgültigen Entschluss fassten wir erst im Laufe des letzten Sommers: Aschau soll sein Bier mit der „Gams“ zurückbekommen! Die „Gams“ war viele Jahre lang das Markenzeichen des alten Hohenaschauer Bieres, das ziemlich genau vor 30 Jahren das letzte Mal abgefüllt wurde. Um möglichst schnell wieder ein Aschauer Bier zu bekommen, entschieden wir uns zunächst für das Konzept Lohnbrauen. Also bezahltes Brauen in einer anderen Brauerei, aber mit eigener Rezeptur und Vermarktung. Unser wichtigster Grundsatz dabei: der komplette Brauprozess soll in der Region stattfinden, ganz nach dem Motto:

»Im Chiemgau Dahoam«

zwei aschauer idee

Löwe frisst Gams

Play Video

De Gams kimmd hoam

Play Video

Brauhaus Hohenaschau - Von Damals Bis Heute

altes brauhaus hohenaschau lieferfahrzeug

Das Hohenaschauer Bier hat lange Tradition. Knapp 440 Jahre braute die weit über das Priental hinaus bekannte Schloßbrauerei verschiedene Biere und andere Getränke, der höchste Ausstoß betrug fast 50.000 Hektoliter pro Jahr. 1989 übernahm die Löwenbräu AG München die Brauerei derer von Cramer-Klett, doch bedauerlicherweise wurde diese im Jahr 1991 nach einem letzten Sud stillgelegt. Die ehemalige Brauerei dient heute als Wohngebäude. Mit unserem „Gams“-Hellen wollen wir an die Tradition Brauhaus Hohenaschau anknüpfen, das Bier aber nach moderne Ansprüchen brauen. Die ersten 100 Hektoliter gibt es ab dem 11.06.2021 bei Einzelhändlern in Aschau und Sachrang. Sollten die Absatzmengen des Bieres groß genug sein, so sind weitere Biersorten geplant. Unser langfristiges Ziel ist eine eigene Brauereitechnik, aber für den Moment heißt es:

»De Gams Kimmd Hoam!«